"Eine Bühne. Ein Blick."

-Sabrina Fries-

Klabauter Theater

Sabrina Fries, geboren 1976, gehört bereits seit 1998 zum inklusiven Ensemble des Klabauter Theaters. Von der "Titania" im Crazy Sommernachtstraum über die "Nell" in Becketts Endspiel bis zur philosophischen Cocktailtrinkerin bei den Zeitraffern: Auf der Bühne überzeugt sie mit großen oder kleinen Rollen und ganz unterschiedlichen Charakteren. Die 43-Jährige lebt in einer Wohngemeinschaft in Hamburg-Altona.

 

Warum wolltest du Schauspielerin werden?
Mir gefiel es schon in der Schule, auf der Bühne zu stehen und in andere Rollen zu schlüpfen. Es hat mich einfach fasziniert.

 

Welche war deine erste Rolle?
Das war der Geist Ariel in Sturm von Shakespeare. Ich fand den Text großartig, den ich gesprochen habe.

 

Was muss eine gute Schauspielerin können?
Ich finde sie muss Talent haben und sich in andere hineinversetzen können. Auch, wenn das zum Beispiel bei fiesen Rollen, manchmal schwierig ist.

 

Wie wichtig ist für dich das Publikum?
Sehr wichtig! Ohne Publikum möchte ich nicht spielen. Ich achte zwar nicht auf die Reaktionen von den Zuschauer*innenn, aber wir alle brauchen das Publikum und das Gefühl, das es uns vermittelt.

2000 Meilen (2018), Foto: Klabauter Theater 

Warum sollten die Hamburger*innen lieber ins Theater gehen als gemütlich auf dem Sofa zu sitzen?
Im Theater ist es viel spannender! Man ist hautnah an der Geschichte dran und hat machnchmal sogar das Gefühl, man würde sie selbst erleben. Außerdem ist man nicht alleine mit diesem Gefühl, sondern von vielen umgeben, denen es genauso geht. Das kann man mit einem Film im Fernsehen gar nicht vergleichen.

 

Aktuelles Stück: Was sind da die Herausforderungen?
Das aktuelle Stück, an dem wir arbeiten, heißt Alle krank. Das Thema ist schwierig, es hat gerade viel Bedrückendes. Aber es hilft, sich mit meinen Mitspieler*innen auszutauschen.

 

Hast du ein Ritual vor den Vorstellungen?
Nein, ein Ritual nicht. Mir hilft es generell, Musik zu hören, um ruhig zu werden. Am liebsten höre ich dann Musicalsongs.