Theater an der Marschnerstraße

"Die "Theatermeile" in einem Haus." 5 Bühnen - Theaterszenen aus Produktionen der Spielzeit 2017/18 - Jugendtheater - Improtheater. Diese Vielfalt wird der Zuschauer an einem einzigen Abend erleben können: Vier Amateurtheater und die Jugendgruppe der Marschnerstraße geben einen Vorgeschmack auf die kommende Spielzeit. Daneben lädt das Improtheater unbedingt zum Mitmachen ein.

    Das Programm:

  • 19:00 - 19:20 Uhr

    „Wer versteht hier Bahnhof“ Jugendstück von Thorsten Böhner

    Vier Personen, die auf dem Bahnhof sozusagen zu Hause sind: die Putzfrau und der Stadtstreicher, die ihrem Schicksal trotzen, eine alleinerziehende Mutter, die sich nicht aus der Bahn werfen lässt und Nancy, die Frau für gewisse Stunden. Auch auf den Nebengleisen bringen etliche Charaktere die Handlung trotz überraschender Richtungswechsel voran. Und manch einer entdeckt zu dem anderen eine Verbindung, die er seinem Fahrplan nie entnommen hätte.....

    Favorit

  • 19:20 - 19:40 Uhr

    „Komödie im Dunkeln“ Komödie von Peter Shaffer

    Der bislang erfolglose Bildhauer Jan Lange will endlich seinen Durchbruch feiern. Und diese Chance ist zum Greifen nahe, jedoch ein Stromausfall wirbelt die gesamte Planung durcheinander.... Die Komödie im Dunkeln dreht das Spiel zwischen Licht und Schatten um: Für die Schauspieler bedeutet eine hell ausgeleuchtete Bühne komplette Dunkelheit, in der sie sich mühsam voran tasten. Sobald das Licht jedoch erlischt, bewegen sie sich zielsicher durch den Raum. Ein vergnüglich turbulentes Stück mit reichlich Situationskomik.

    Favorit

  • 19:40 - 20:00 Uhr

    „Dünnhäutig – Dickfellig“ Schauspiel von Clare McIntyre

    Wie dickfällig sind Menschen? Oder besser: Wie dickfellig müssen sie sein, um in einer Welt, in der der Egoismus wichtiger ist als die Hilfestellung für andere, bestehen, überleben zu können? Im Mittelpunkt stehen sieben Menschen. Welche Chance haben diese Menschen, miteinander auszukommen? Clare McIntyres Schauspiel, in London ein Sensationserfolg, beschreibt ebenso sensibel wie nüchtern ein jedem bekanntes gesellschaftliches Phänomen – ein brandaktuelles Zeitstück, das unter die Haut geht, weil es Alltagsprobleme mit hohem Einfühlungsvermögen erkennbar, verstehbar macht.

    Favorit

  • 20:00 - 20:20 Uhr

    „Die Wahrheit“ Stück von Florian Zeller

    Untertitel: Von den Vorteilen sie zu verschweigen, und den Nachteilen sie zu sagen. Michel, unser verheirateter Protagonist, schläft mit Alice, der Frau von Paul, seinem besten Freund. „Du belügst ihn nicht, Alice. Du sagst ihm nur nicht die Wahrheit. Es wäre egoistisch, ihm die Wahrheit zu sagen, nur um dein Gewissen zu erleichtern.“ - Auf einem schmalen Steg balancieren die Vier mit pointierten Dialogen zwischen Lüge, Untreue, Spiel, Schein und Betrug. Eine anspruchsvolle Komödie des jungen französischen Schriftstellers Florian Zeller, bei der Sie sich mehrfach fragen werden: Gewissen? Was ist Gewissen?

    Favorit

  • 20:20 - 21:00 Uhr

    Impro-Theater auf Englisch – Improv Theatre

    Die Impro-Gruppe der Hamburg Players erfindet spontan und mittels Unterstützung des Publikums Spielszenen (auf Englisch). Dabei konzentriert sie sich auf das, was die anglo-amerikanische Impro-Welt „Longform“ nennt – Szenengebilde, die bis zu 30 Minuten lang sein können. Gelacht werden darf natürlich auch! Die Impro-Gruppe existiert unabhängig von den drei abendfüllenden, englischsprachigen Theaterproduktionen, die die Hamburg Players pro Saison auf die Bühne bringen.
    Relying only on their presence of mind and on the audience's suggestions, the Hamburg Players' improv team creates theatre out of nothing. Their focus is longform improv – which means a series of dramatic, touching, and funny scenes will develop before your eyes, based on a single suggestion. The improv group exists independently of the three full-length theatre productions (all of them in English) brought to Marschnerstraße stage by the Hamburg Players each season.

    Favorit

  • 21:00 - 21:10 Uhr

    PAUSE

    Favorit

  • 21:10 - 21:30 Uhr

    „Wer versteht hier Bahnhof“ Jugendstück von Thorsten Böhner

    Vier Personen, die auf dem Bahnhof sozusagen zu Hause sind: die Putzfrau und der Stadtstreicher, die ihrem Schicksal trotzen, eine alleinerziehende Mutter, die sich nicht aus der Bahn werfen lässt und Nancy, die Frau für gewisse Stunden. Auch auf den Nebengleisen bringen etliche Charaktere die Handlung trotz überraschender Richtungswechsel voran. Und manch einer entdeckt zu dem anderen eine Verbindung, die er seinem Fahrplan nie entnommen hätte.....

    Favorit

  • 21:30 - 21:50 Uhr

    „Komödie im Dunkeln“ Komödie von Peter Shaffer

    Der bislang erfolglose Bildhauer Jan Lange will endlich seinen Durchbruch feiern. Und diese Chance ist zum Greifen nahe, jedoch ein Stromausfall wirbelt die gesamte Planung durcheinander.... Die Komödie im Dunkeln dreht das Spiel zwischen Licht und Schatten um: Für die Schauspieler bedeutet eine hell ausgeleuchtete Bühne komplette Dunkelheit, in der sie sich mühsam voran tasten. Sobald das Licht jedoch erlischt, bewegen sie sich zielsicher durch den Raum. Ein vergnüglich turbulentes Stück mit reichlich Situationskomik.

    Favorit

  • 21:50 - 22:10 Uhr

    „Dünnhäutig – Dickfellig“ Schauspiel von Clare McIntyre

    Wie dickfällig sind Menschen? Oder besser: Wie dickfellig müssen sie sein, um in einer Welt, in der der Egoismus wichtiger ist als die Hilfestellung für andere, bestehen, überleben zu können? Im Mittelpunkt stehen sieben Menschen. Welche Chance haben diese Menschen, miteinander auszukommen? Clare McIntyres Schauspiel, in London ein Sensationserfolg, beschreibt ebenso sensibel wie nüchtern ein jedem bekanntes gesellschaftliches Phänomen – ein brandaktuelles Zeitstück, das unter die Haut geht, weil es Alltagsprobleme mit hohem Einfühlungsvermögen erkennbar, verstehbar macht.

    Favorit

  • 22:10 - 22:30 Uhr

    „Die Wahrheit“ Stück von Florian Zeller

    Untertitel: Von den Vorteilen sie zu verschweigen, und den Nachteilen sie zu sagen. Michel, unser verheirateter Protagonist, schläft mit Alice, der Frau von Paul, seinem besten Freund. „Du belügst ihn nicht, Alice. Du sagst ihm nur nicht die Wahrheit. Es wäre egoistisch, ihm die Wahrheit zu sagen, nur um dein Gewissen zu erleichtern.“ - Auf einem schmalen Steg balancieren die Vier mit pointierten Dialogen zwischen Lüge, Untreue, Spiel, Schein und Betrug. Eine anspruchsvolle Komödie des jungen französischen Schriftstellers Florian Zeller, bei der Sie sich mehrfach fragen werden: Gewissen? Was ist Gewissen?

    Favorit

  • 22:30 - 23:10 Uhr

    Impro-Theater auf Englisch – Improv Theatre

    Die Impro-Gruppe der Hamburg Players erfindet spontan und mittels Unterstützung des Publikums Spielszenen (auf Englisch). Dabei konzentriert sie sich auf das, was die anglo-amerikanische Impro-Welt „Longform“ nennt – Szenengebilde, die bis zu 30 Minuten lang sein können. Gelacht werden darf natürlich auch! Die Impro-Gruppe existiert unabhängig von den drei abendfüllenden, englischsprachigen Theaterproduktionen, die die Hamburg Players pro Saison auf die Bühne bringen.
    Relying only on their presence of mind and on the audience's suggestions, the Hamburg Players' improv team creates theatre out of nothing. Their focus is longform improv – which means a series of dramatic, touching, and funny scenes will develop before your eyes, based on a single suggestion. The improv group exists independently of the three full-length theatre productions (all of them in English) brought to Marschnerstraße stage by the Hamburg Players each season.

    Favorit

  • 23:10 - 23:30 Uhr

    „Komödie im Dunkeln“ Komödie von Peter Shaffer

    Der bislang erfolglose Bildhauer Jan Lange will endlich seinen Durchbruch feiern. Und diese Chance ist zum Greifen nahe, jedoch ein Stromausfall wirbelt die gesamte Planung durcheinander.... Die Komödie im Dunkeln dreht das Spiel zwischen Licht und Schatten um: Für die Schauspieler bedeutet eine hell ausgeleuchtete Bühne komplette Dunkelheit, in der sie sich mühsam voran tasten. Sobald das Licht jedoch erlischt, bewegen sie sich zielsicher durch den Raum. Ein vergnüglich turbulentes Stück mit reichlich Situationskomik.

    Favorit

  • 23:30 - 23:50 Uhr

    „Dünnhäutig – Dickfellig“ Schauspiel von Clare McIntyre

    Wie dickfällig sind Menschen? Oder besser: Wie dickfellig müssen sie sein, um in einer Welt, in der der Egoismus wichtiger ist als die Hilfestellung für andere, bestehen, überleben zu können? Im Mittelpunkt stehen sieben Menschen. Welche Chance haben diese Menschen, miteinander auszukommen? Clare McIntyres Schauspiel, in London ein Sensationserfolg, beschreibt ebenso sensibel wie nüchtern ein jedem bekanntes gesellschaftliches Phänomen – ein brandaktuelles Zeitstück, das unter die Haut geht, weil es Alltagsprobleme mit hohem Einfühlungsvermögen erkennbar, verstehbar macht.

    Favorit

  • 23:50 - 00:00 Uhr

    „Die Wahrheit“ Stück von Florian Zeller

    Untertitel: Von den Vorteilen sie zu verschweigen, und den Nachteilen sie zu sagen. Michel, unser verheirateter Protagonist, schläft mit Alice, der Frau von Paul, seinem besten Freund. „Du belügst ihn nicht, Alice. Du sagst ihm nur nicht die Wahrheit. Es wäre egoistisch, ihm die Wahrheit zu sagen, nur um dein Gewissen zu erleichtern.“ - Auf einem schmalen Steg balancieren die Vier mit pointierten Dialogen zwischen Lüge, Untreue, Spiel, Schein und Betrug. Eine anspruchsvolle Komödie des jungen französischen Schriftstellers Florian Zeller, bei der Sie sich mehrfach fragen werden: Gewissen? Was ist Gewissen?

    Favorit

Shuttle-Bus: 403 404

Shuttle-Bus: 403 404

Kontakt

barrierefreier Zugang

zurück Karte Gehe zu "Meine Favoriten"